Sechstes Semester – Bachelorarbeit! Was nun? #5

Erfahrungen

Sabrina Holitzner ist die Autorin der Bachelorarbeit Leseförderung in den Niederlanden. Sie hat mit uns über die Ideenfindung und den Schreibprozess ihrer Bachelorarbeit sowie die mündliche Prüfung gesprochen und diese Erfahrungen möchten wir nun mit Euch teilen.

Sabrina wollte ihre Bachelorarbeit über ein von ihr ausgewähltes Thema schreiben. Die Idee, über Stiftungen für Leseförderung in den Niederlanden zu schreiben, kam ihr bei einem Urlaub in Amsterdam. Durch jährliche Reisen in die Niederlande entwickelte sie ein großes Interesse für die niederländische Sprache und Kultur. Sie reichte ein Exposé mit ihrem Themenvorschlag ein, welcher für ihre Bachelorarbeit angenommen wurde.

Zu Beginn der „Schreibphase“ hat sie zunächst Ansprechpartner bei den niederländischen Stiftungen gesucht und gefunden. So war es ihr möglich, Interviews durchzuführen. Solche Anfragen sollten zu einem möglichst frühen Zeitpunkt stattfinden, da es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann. Aller Anfang ist schwer. So war es auch bei dieser Arbeit, denn es hat einige Zeit gebraucht, bis der Schreibprozess begann. Danach wurde die Arbeit chronologisch geschrieben, bis auf die Einleitung und das Fazit. Ungewohnt war, dass das Inhaltsverzeichnis schon bei der Anmeldung fertig sein musste und es nachträglich nur noch kleine Änderungen geben durfte. Während der Schreibphase haben Besuche in der Sprechstunde des Prüfers sowie regelmäßige Treffen (im Rahmen eines Oberseminars mit anderen Studierenden, die ihre Bachelorarbeit oder Masterarbeit beim gleichen Dozenten schreiben ), bei denen Themen, Schwierigkeiten und Probleme besprochen wurden und Rückmeldungen gegeben wurden, sehr geholfen. Diese Treffen fanden alle drei bis vier Wochen statt. Die letzten Wochen und besonders die Tage vor der Abgabe waren stressig und von Schlafmangel geprägt.

Da die Bachelorarbeit während des Semesters geschrieben wird, ist zu empfehlen, nur wenige bis gar keine Kurse zu besuchen. Eine Vorlesung oder eine Übung, in der die Prüfungsleistung aus einem Referat besteht, ist aber durchaus machbar.

Nach der Bachelorarbeit an sich folgt die mündliche Prüfung. Sabrina hat als zusätzliches Thema die Geschichte der Frankfurter Buchmesse gewählt. Sie empfiehlt, ein Thema zu wählen, über das man schon einmal ein Referat gehalten oder eine Hausarbeit geschrieben hat. Die Literaturliste bestand aus vier Quellen und  drei Büchern mit Forschungsliteratur. Die mündliche Prüfung selbst verlief sehr gut. Zunächst beschrieb sie ihre Bachelorarbeit und ging dann auf die Kritik an dieser ein. Danach beantwortete sie Fragen zu ihrem zusätzlichen Thema.

Advertisements

Sechstes Semester – Bachelorarbeit! Was nun? #4

Betreuung?!

Die Betreuung ist immer vom jeweiligen Dozenten und der Anzahl der Bachelorarbeiten abhängig, die dieser betreut. Es können Oberseminare angeboten werden oder es reicht der regelmäßige Besuch der Sprechstunde. Dies ist vom Dozenten und den Bedürfnissen des Studierenden abhängig. Falls eine fächerübergreifende Bachelorarbeit geschrieben werden soll, muss eine individuelle Absprache erfolgen.

Einer der beiden Prüfer/Korrektoren muss habilitiert sein. Der Prüfer hat nach der Abgabe der Bachelorarbeit eine Korrekturzeit von bis zu acht Wochen.

Mündliche Prüfung?!

Der Termin der mündlichen Prüfung wird mit dem Dozenten vereinbart. Die mündliche Prüfung dauert 30 Minuten. Etwa die Hälfte nimmt die Verteidigung der Bachelorarbeit ein, d.h. die zentralen Befunde der Bachelorarbeit werden nochmal dargelegt, man setzt sich mit der Kritik auseinander und bespricht offene Forschungsfragen. In der anderen Hälfte wird ein weiteres Thema diskutiert. Dieses Thema wird mit dem Dozenten besprochen und mit einer Literaturliste gestützt. Dieses Thema darf sich nicht mit dem Thema der Bachelorarbeit überschneiden.

Tipp: Bei Schreibproblemen oder einer Schreibblockade kann die Schreibberatung des PHILIS in Anspruch genommen werden. Link: https://www.philis.uni-mainz.de/schreibberatung-overview/

Sechstes Semester – Bachelorarbeit! Was nun? #3

Anmeldung zur Bachelorarbeit

Zeitlicher Ablauf vor der Anmeldung im Dekanat

Etwa drei bis vier Wochen vor der Anmeldung im Dekanat wird die Themenliste bekannt gegeben. Nun hat man ungefähr zwei Wochen Zeit, sich über die vorgegebenen Themen zu informieren und ein Thema auszuwählen. Ca. zwei Wochen vor der Anmeldung im Dekanat beginnt die Themenvergabe auf Ilias. Datum und Uhrzeit der Anmeldung werden vorher bekannt gegeben. Die Anmeldung erfolgt nach dem first-come first-serve Prinzip. Dabei ist es wichtig, dass man sich nur für ein Thema anmelden kann, ansonsten erfolgt die automatische Abmeldung. Falls das „Wunschthema“ schon vergeben ist, kann man sich auf die Warteliste setzen. Nach einer Woche muss eine verbindliche Rückmeldung gegeben werden, ob man über das Thema, für das man sich angemeldet hat, seine Bachelorarbeit schreibt.

Ein Thema ist gefunden. Nach der Themenvergabe sollte der Studierende sich umgehend bei seinem Dozenten melden, um die weiteren Schritte zu besprechen. Zu dieser Besprechung sollte das ausgefüllte Anmeldeformular mitgebracht werden, damit der Erst- und Zweitprüfer dieses unterscheiben können. Ohne diese Unterschriften ist eine Anmeldung im Dekanat nicht möglich. Außerdem wird eine Leistungsübersicht benötigt, damit nachgewiesen werden kann, dass die erforderlichen Leistungspunkte (LP) erbracht wurden. Es müssen insgesamt 120 LP vorliegen, davon 80 LP aus dem Kernfach.

Für die Anmeldung der Bachelorarbeit im Dekanat gibt es einen festen Zeitpunkt, welcher meistens zu Beginn des jeweiligen Semesters liegt. Über die genauen Termine kann man sich auf der Seite des Fachbereiches 05 informieren. Dort findet man auch die jeweiligen Anmeldeformulare. Link: http://www.fb05.uni-mainz.de/737.php

Sechstes Semester – Bachelorarbeit! Was nun? #2

Themenvergabe

Die Themenvergabe findet über Ilias statt. Etwa zwei Wochen vor dem Anmeldeprozess stehen die vorgeschlagenen Themen auf Ilias zur Einsicht bereit. Während der Themenvergabe in Ilias kann auch das selbstgewählte Thema eingestellt werden. ABER ACHTUNG: Bevor man einen eigenen Themenvorschlag einreicht, sollte unbedingt abgeklärt sein, dass das Thema im Rahmen einer Bachelorarbeit bearbeitet werden kann sowie dass genügend Literatur zu dem Thema zur Verfügung steht. Bei der Einschätzung dieser Frage können die Dozenten des Instituts beratend zur Seite stehen. Die PDF-Datei mit dem eigenen Vorschlag sollte das Thema, den Namen des Studierenden, den Wunschdozenten und idealerweise auch schon den Zweitprüfer-Wunsch enthalten.

Auch bei einem selbstständig eingereichten Vorschlag muss man sich vorab unbedingt für eines der vorgegebenen Themen anmelden, für den Fall, dass der Vorschlag nicht angenommen werden kann. Der Vorteil bei den vorgegebenen Themen besteht darin, dass sich diese Themen für eine Bachelorarbeit eignen und auf jeden Fall genügend Literatur zu diesem Thema zur Verfügung steht.

Es stehen immer mehr Themenvorschläge zur Verfügung als benötigt. So wird gewährleistet, dass alle Studierenden, die eine Bachelorarbeit schreiben wollen, auch ein passendes Thema finden. Um eine genaue Vorstellung zu bekommen, wie viele Studierenden ihre Bachelorarbeit schreiben wollen, ist es unerlässlich, sich vorher zu informieren. In der Regel werden die Studierenden ab dem sechsten Semester in die Planung miteinbezogen. Falls die Bachelorarbeit früher, d. h. vor dem sechsten Semester, geschrieben werden soll, sollte dies unbedingt kommuniziert werden. Wichtig: Es findet jedes Semester eine Informationsveranstaltung zum Thema Bachelorarbeit statt. Diese sollte unbedingt besucht werden!

Das Thema der Bachelorarbeit sollte nach dem Interesse des Studierenden gewählt werden, Sympathien für bestimmte Dozenten sollten hingegen eine untergeordnete Rolle spielen.

Die Bearbeitungszeit beträgt neun Wochen.

Sechstes Semester – Bachelorarbeit! Was nun? #1

Wir starten eine neue Reihe zum Thema Bachelorarbeit am Institut für Buchwissenschaft. Hier bekommt ihr wichtige Infos zur Themenfindung, Anmeldung und dem Schreibprozess!

https://i2.wp.com/www.lifewithcats.tv/wp-content/uploads/2016/02/cat-working-from-home2-snark-design.jpg

Themenfindung?

Um das passende Thema für die Bachelorarbeit zu finden, gibt es in der Buchwissenschaft zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit besteht darin, ein eigenes Thema zu konzipieren und sich einen Dozenten mit dem jeweiligen Forschungsschwerpunkt zu suchen. Darüber hinaus konzipieren auch die prüfungsberechtigten Dozenten verschiedene Themen zu ihrem Forschungsbereich, d. h. der Student kann sich ein vorgeschlagenes Thema aussuchen.

Bildquelle: starkdesignny.com