Unsere Autoren #4

Die heutige und letzte Autorin veröffentlichte ihre Masterarbeit unter dem Initialen-Titel 34: Franziska Steuer.

Zur Autorin

DSC00583

Die Autorin: Franziska Steuer

Franziska Steuer wurde 1992 in Worms am Rhein geboren und absolvierte ihren Bachelor in Buchwissenschaft, mit dem Nebenfach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Mainz. Wegen ihres großen Interesses an historischer Forschung, speziell den Entwicklungen von Verlagen und dem Buchhandel im 19. und 20. Jahrhundert, entschied sie sich ihr Studium im Masterstudiengang der Mainzer Buchwissenschaft fortzusetzen.
Nach Abgabe ihrer Thesis verbrachte Frau Steuer den Beginn des Jahres 2017 im Ausland, um unter anderem durch Südostasien zu reisen.

Das Interview

Was sind/waren Forschungsinteressen?
Vor allem die historische Forschung hat mir große Freude gemacht, speziell die Entwicklungen von Verlagen und Buchhandel im 19. und 20. Jahrhundert. Das spiegelt sich in der Themenwahl meiner Masterarbeit

Was war der schönste/schlimmste Moment beim Schreiben?
Der schönste Moment beim Schreiben war die Tatsache, dass ich meine selbstgesteckte Deadline einhalten konnte, um noch genug Zeit für alle Korrekturgänge und das Binden der Arbeit zu haben. Das gebundene Exemplar in der Hand halten zu können und zu wissen, dass ich mein Bestes gegeben habe, hat mich sehr zufrieden gemacht. Gleichzeitig beginnt dann das Zittern, ob die Betreuer das auch so sehen.
Glück im Unglück hatte ich mit der Themenwahl meiner Masterarbeit. Zunächst wollte ich über wissenschaftliche Verlage im Bereich der Physik schreiben, aber dieses Thema hatte jemand bereits einige Semester zuvor bearbeitet. Frau Professor Dr. Schneider war es dann, die mir die Soziologie als potenzielles Studienfeld vorschlug und es war eine richtige Entscheidung, dieses Thema in meiner Masterarbeit anzugehen!

Warum hast du Buchwissenschaft studiert?
Ich habe schon immer gerne gelesen und neben dem Inhalt hatte ich bereits in der Jugend ein Faible für „schöne“ Bücher (ansprechende Einbände, Lesebändchen, die Optik im Bücherregal). Dazu kam ein Interesse für Geschichte und Deutsch. Als ich nach dem Abitur von dem Studiengang Buchwissenschaft erfuhr, schrieb ich mich frei von jeglicher Erwartungshaltung ein und nach dem ersten Semester war ich voll und ganz davon überzeugt, dass dies genau mein Studienfach war. In der Kombination mit Allgemeiner und Vergleichender Literatur habe ich alles über Inhalt und Form dieses Mediums gelernt.

Was hat dir am (BuWi-)Studium besonders gefallen?
Das Studium war eine fruchtbare Zeit für mich, die ich mit einem Semester Studium Generale zwischen den letzten Veranstaltungen im Master und der tatsächlichen Anmeldung der Masterarbeit sogar ein bisschen verlängert habe. In jeder (BuWi-)Veranstaltung habe ich etwas neues, spannendes gelernt und genau das hat das Studium für mich ausgemacht: zusammen mit Gleichgesinnten lernen, forschen und diskutieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s