Die Herstellung stellt sich vor #2

Wir sind das Herstellungsteam der Masterarbeit „Bibliotherapie“ von Sophia Meyer und  geben euch gerne einen kleinen Einblick in unsere Arbeit und Beschäftigung. Die wichtigste Frage ist natürlich: „ Was macht die Her­stellung?“ Die Beantwortung der Frage ist einfach, die tatsächliche Ausführung schwieriger als gedacht.

Die Herstellung sorgt dafür, dass der fertig lektorierte Text ästhetisch anspre­chend gesetzt wird. Die Überschriften, die Fußnoten, der Fließtext und die Verzeichnisse müssen jeweils alle ein einheitliches Format aufweisen. Es dürfen keine gro­ßen Lücken bei der Verwendung des BibliotherapieBlocksatzes entstehen (Silbentrennung!) und die Bilder und Tabellen sollen an der richtigen Stelle platziert werden und nicht außerhalb der Seite landen. Klingt zunächst einfach, frisst aber viel Zeit und bis jedem Textabschnitt ein Absatzformat zugewiesen wurde, können einige Stunden vergehen. Da die Arbeit aber auch viel Spaß macht, fliegt die Zeit und auf einmal sind zwei Stunden um.

Im Verlagslabor haben wir vor allem gemerkt wie sehr die einzelnen Abteilungen (Lektorat, Herstellung und Marketing) aufeinander angewiesen sind und zusammenarbeiten müssen, damit ein reibungsloser Arbeitsprozess möglich ist. Kommunikation steht hier an erster Stelle.

Wir freuen uns auf das weitere Semester und auf die Abschlussveranstaltung, wo wir dann alle gemeinsam die fertigen Arbeiten bewundern können!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s