Das Lektorat stellt sich vor #2

Heute stellen wir euch das Lektorats-Team von Sophia Meyer und ihrer Masterarbeit Bibliotherapie vor.
Damit auch jeder kleine Tippfehler gefunden wurde, haben insgesamt acht wachsame Augen die ca. 120 Seiten lange Arbeit gelesen und korrigiert. Auch die Autorin hat sich hier nochmals mit neuen Vorschlägen und flüssigeren Formulierungen eingebracht, stand für Rückfragen jederzeit zur Verfügung und hatte für Änderungen stets ein offenes Ohr. Die Zusammenarbeit hat der Gruppe sehr viel Spaß gemacht!

Da Team stand zudem vor der Entscheidung, ob die Bilder, die der Abschlussarbeit beigefügt wurden, auch in die künftige Publikation übernommen werden sollen. Da es sich hier um Buchcover handelte, die in der Bibliotherapie Anwendung finden, hat sich die Gruppe einvernehmlich darauf geeinigt, die Arbeit ohne Abbildungen zu publizieren, da diese nicht zwingend für das Werk entscheidend sind.

Ebenso mussten die Nutzungsrechte für ein Interview der Autorin mit Lars Ruppel, welches im Rahmen der Arbeit entstand, erfragt werden. Er ist ein erfolgreicher, deutscher Künstler in der Szene des Poetry Slams und bietet Poesie-Workshops an. Das Interview erfolgte per E-Mail und ist der Arbeit als Anhang beigefügt. Es ist also durchaus an mehr zu denken, als ein paar Tippfehler auszumerzen.

Insgesamt hat uns allen die Arbeit viel Spaß bereitet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s